Gimondibike


The trail / der Weg

With departure and arrival in the town of Iseo, the Gimondibike is a permanent MTB route, but also the sporting event par excellence of Lake Iseo and Franciacorta, which every year at the end of September has thousands of participants.

From via Roma take via Silvio Bonomelli, a road that leads from Iseo to Polaveno (7 km uphill), passing through the hamlets of Bosine and Marus. After reaching an altitude of 576 meters above sea level, continue downhill towards Provezze and, crossing the San Michele hill, you arrive in Fantecolo and Passirano. Behind the majestic walls of the castle, take a dirt road that leads to the splendid hilly area of ​​the Calino valleys. In this particularly suggestive stretch you will cross cultivated land, vineyards and woods until you reach Monterotondo, from which you can see the next stop: the Sanctuary Madonna del Corno above Provaglio d’Iseo. The ascent to Monte Cognolo is the most challenging, but also the most exciting part of the route. Throwing a glance to the left you can admire the Torbiere del Sebino Nature Reserve. At this point the effort is over and the route also comes to an end with a breathtaking descent that leads to Iseo where, after a short passage through the main streets of the centre, the finish line is set.

DE – Mit Abfahrt und Ankunft in der Stadt Iseo ist das Gimondibike nicht nur eine dauernde Strecke, sondern auch das Sportereignis des Iseosees und der Franciacorta, das jedes Jahr Ende September Tausende von Teilnehmern hat.

Von via Roma nimmt man via Silvio Bonomelli, eine Straße, die von Iseo nach Polaveno (7 km bergauf) durch die Ortsteile Bosine und Marus führt. Man befindet sich jetzt 576 Meter über dem Meeresspiegel; man fährt weiter bergab in Richtung Provezze und überquert den Hügel San Michele, um nach Fantecolo und Passirano zu gelangen. Hinter den majestätischen Mauern des Schlosses nimmt man eine Schotterstraße, die in die herrliche Hügellandschaft der Calino-Täler führt. Auf dieser besonders reizvollen Strecke durchquert man Ackerland, Weinberge und Wälder bis man Monterotondo erreicht, wo man die nächste Etappe sehen kann: das Heiligtum Madonna del Corno oberhalb von Provaglio d’Iseo. Der Aufstieg zum Monte Cognolo ist der anspruchsvollste, aber auch der spannendste Teil der Route. Wenn man einen Blick nach links wirft, kann man das Naturschutzgebiet Torbiere del Sebino bewundern. An dieser Stelle enden die Anstrengung und auch die Route mit einer atemberaubenden Abfahrt, die nach Iseo führt, wo nach einer kurzen Passage durch die Hauptstraßen des Zentrums die Ziellinie festgelegt ist.

How to arrive and where to park / Anreise und Parkplätze

From Brescia: take the SP 510 and follow the signs for Lago d’Iseo / Iseo.

From Bergamo: take the A4 motorway towards Venice and exit at Palazzolo sull’Oglio. From the motorway tollbooth it is necessary to follow the signs for Lago d’Iseo / Iseo first on the SP 469 and then on the SP 12.

Free parking spaces in via Roma in Iseo.

DE – Von Brescia: Man nimmt die SP 510 und folgt der Beschilderung nach Lago d’Iseo / Iseo.

Von Bergamo: Man nimmt die Autobahn A4 in Richtung Venedig und fährt bei Palazzolo sull’Oglio ab. Von der Autobahnmautstelle ist es notwendig, der Beschilderung Lago d’Iseo / Iseo zuerst auf der SP 469 und dann auf der SP 12 zu folgen.

Kostenlose Parkplätze in der via Roma in Iseo.


Book now:


Trust the experience of: